Seite wählen

Höhle des Val D’Ambiez Tals, charakterisiert durch die Eisansammlungen im Inneren.

Die Höhle Silvia ist eine der zahlreichen Karsthöhlen der Brenta Dolomiten. Sie hat eine moderate Ausdehnung von etwa 285 Metern, 170 Meter plan und mit einer Neigung von 49 Metern. Sie besteht aus einem großen Hohlraum mit zwei Wasserspeichern von 30 Metern. Von dort aus startet ein Kanal. Die Höhle wird durch das angesammelte Eis, bereits beim Eingang, charakterisiert.

Der Zugang zur Höhle ist am Eingang über Rampen über das Eis möglich. Ein weiteres Betreten ist häufig nicht möglich, da die Höhle vom Schnee verschlossen wird. Außerdem findet man einen Wasserspeicher von 40 Metern, durch den nur Höhlenforscher und Alpinisten klettern sollten.

Die Höhle Silvia ist von Dorsino aus erreichbar, wenn man der Straße zum Val Ambiez Tal folgt. Von hier aus geht es weiter in Richtung Schutzhütte Agostini und über den beschilderten Weg zur Ferrata Castiglioni. Alternativ kann man die Höhle auch von Valagola oder Dos del Sabion aus erreichen. In allen Fällen benötigt man zu Fuß mehr als 270 Minuten.

Share This