Am Fuße des Gifpels Pisgana (3108 m), im hohen Val di Genova Tal, glänzen zwei Wasserflächen, die nahe beieinander liegen und untereinander mit einem Fluss verbunden sind, beide mit Gletscherursprung: Die Rede ist vom runden See – Lago Rotondo (2527 m) und vom eisigen See – Lago Ghiacciato (2573 m) mit fast perfekt runder Form.

Die Ufer des runden Sees (Lago Rotondo) scheinen sich wie ein riesiger Kompass in den Tonalitfelsen geritzt zu haben. Er ist in einer Bergmulde entstanden, die als runde Form vom Gletscher in den harten Felsen geschliffen wurde. Mit einer Breite von 115 Metern und einer Länge von 195 Metern, tief, klar und von azurblau-türkiser Farbe kann man den Grund beinahe bis zur Mitte des Sees erkennen. Die Ufer fallen fast regelmäßig und steil zur Mitte des Sees ab. Er erreicht eine Tiefe von fast 17 Metern. Der nahe gelegene eisige See (Lago Ghiacciato) mit einer Länge unter 100 Metern und einer Breite von 88 Metern erreicht hingegen eine Tiefe von 9 Metern.

(da Cantonati et al., Guida dei laghi del Parco, in stampa)
Share This