Seite wählen

Fels-Pilz in reduzierter Größe, welcher durch selektive Erosion im brüchigen Kalkgestein entstand.

Der Pilz von Dos del Clamer ist eine spezielle Erosionsform im Dolomit-Kalk. Der Kalkblock, in welchen der Pilz von der Natur gemeiselt wurde, bestand aus unterschiedlich resistenten Gesteinsschichten, allesamt recht brüchig. Diese gehen nicht nur auf die Tektonik, sondern auch auf die Dynamik des Gefrierens und Wiederauftauens zurück. Das zunehmende Abbröckeln von Fragmenten hat diesen speziellen Block aus den Wänden des Clamer gemeiselt, ein dicker Kopf auf einer dünneren Säule.

Diese geowissenschaftliche Stätte ist von Molveno aus erreichbar, wenn Sie dem Valle delle Seghe Tal bis zum Parkplatz bei der Schutzhütte Ciclamino folgen. Von hier gehen Sie zu Fuß zur Croz dell’Altissimo Schutzhütte, weiter zum Passo del Clamer. Von Nonstaler Seite folgen Sie dem Valle dello Sporeggio Tal bis zur Malga Spora und gehen Sie dem Weg zum Pass entlang weiter. Der Pilz befindet sich direkt westlich am Joch. Die Gehzeit von beiden Seiten beträgt zwischen 180-240 Minuten.

Share This