Wir können uns so weit annähern, um den mächtigen Grasei-Wasserfall fast zu berühren! Er sprüht und spritzt Wasser auf dem Gehweg und auf dem geführten Wanderweg „AMOLACQUA“ .Das trübe Wasser des Wasserfalls, das direkt vom Gletscher kommt, bildet einen auffälligen Kontrast zur Klarheit der darunter liegenden Wasserspiegel.

Der Grasei-Wasserfall wird vom darüber liegendenAmola-Gletscher gespeist. Daher ist die Wassermenge sehr variabel, abhängig von der Jahreszeit und den unterschiedlichen Tageszeiten, insbesondere im Sommer.

Um die Wasserfälle Amola oder Grasei zu besuchen, können Sie den Amolacqua-Pfad nehmen. Dieser vom Park angelegte Weg schlängelt sich durch Brücken und Holzstege auf und ab. Es ist daher für Familien mit Kindern geeignet, da es keine großen Schwierigkeiten gibt und die Wanderzeit kurz ist. Tatsächlich geht es durch einen Wald, in dem sich die Gnomen zwischen den großen Tonalit-Felsblöcken und unter den Zweigen der Tannen zu verstecken scheinen.

Share This