fbpx

Die Oberfläche des Berggletschers der 12 Apostel mit Nordwest-Ausrichtung dehnt sich auf 0,04 km2 (laut den gesammelten Daten von 2011) aus. Der Name dieser Berggruppe in Kreisform – „Zwölf Apostel“ – kommt von den zwölf kleinen Felsformationen, die den religiösen Figuren auf dem nahe gelegenen gleichnamigen Pass ähneln.

Der Gletscher der 12 Apostel befindet sich in der Brenta Dolomiten Gruppe. Laut dem Neuen Kataster italienischer Gletscher (Nuovo Catasto dei Ghiacciai Italiani), herausgegeben 2015 auf Basis der gesammelten Daten von 2011, zählt man hier 20 kleine Gletscher mit einer Gesamtoberfläche von 0,86 km2. Es handelt sich um Gletscher, wie jenen der 12 Apostel, die den Auswirkungen der Klimaveränderung stark ausgesetzt sind und große Veränderungen miterleben (bis -73%). Heute, fasst ein Jahrzehnt später, hat sich die Situation sicherlich schon verändert: Einige der Gletscher sind bereits verschwunden oder sind im Begriff zu verschwinden.

Nuovo Catasto dei Ghiacciai Italiani (2015). Rilevamenti del 2011

Art: Berg (Pirenaico)
Form: Kreis
Gespeist: Direkt+Lawinen

Kataster: 659

Share This