fbpx

Reiches Fossilvorkommen am Kopfe des Formiga Tals, Seitental der Gletscher-Karst-Senke der Ebene von Nana.

Unter den Fossilien des Formiga Tals findet man eine beeindruckende Varietät von Meeresorganismen, etwa Arm- und Kopffüßer, die 180 Millionen Jahre zurückgehen. Einige dieser Organismen sind typisch für das Brenta Massiv, etwa Rhynchonella, eine Branchiopoden-Gattung. Ab dem 20. Jahrhundert waren diese Vorkommnisse die Grundlage vieler Studien von zahlreichen Forschern, vor allem in der ersten Hälfte des vergangenen Jahrhunderts. Die häufigen Fossilienfunde gründen darauf, dass die toten Organismen in Karsthöhlen lagen, welche sich wiederum eine Million Jahre zuvor im Gestein gebildet hatten.

Der einfachste Zustiegsweg, um diese Fossilien im Formiga Tal zu besichtigen, startet im Nonstal, bei Cles und Tuenno. Folgen Sie der Straße zur Schutzhütte Peller bis zum Parkplatz auf 1900 Metern. Von hier aus gehen Sie zu Fuß zur Tassulla Alm (2090 m) und weiter über den Weg zum Tovel Tal. Sie benötigen etwa 60 Minuten, während Sie vom Tovel Tal und vom Val di Sole Tal über 180 Minuten gehen.

Share This