Seite wählen

Im Nordwesten der Schutzhütte Cacciatore im hohen Val d’Ambiez Tals findet man dieses reiche Fossilienvorkommen an Megalodon von teilweise beachtlicher Größe, welche durch die Erosion freigelegt wurden.

Die Fossilien des Val d’Ambiez Tals sind ein Zeuge für das ehemalige Tropenmeer, aus dem die Dolomiten entstanden sind sowie der Organismen, die dieses Gebiet einst bewohnten. Etwa 10 Minuten von der Schutzhütte Cacciatore entfernt befindet sich eine 300 Meter lange und 30 Meter breite Ebene, welche als Cimitero dei Fossili bekannt ist (übersetzt: Friedhof der Fossilien). Hier wurden vom Karst Muschelfossilien der Gattung Megalodon freigelegt, welche 195 Millionen Jahre zurück gehen.