fbpx

Forschung und Artenvielfalt

Ursus Arctos foto Pino Oss

Ursus Arctos – foto Pino Oss

Die „Förderung des wissenschaftlichen Studiums“ ist eines der wichtigsten institutionellen Ziele, die im Ordinationsgesetz der Naturparks von Trentino (Artikel 18 des Artikels 18) festgestellt wurden (Art. 1, S. 18/88), und später durch den Entwurf von L.P. 11/2007 ersetzt werden, der die Hauptmerkmale aufgreift.

Dieses Ziel spiegelt sich auch auf nationaler Ebene im Gesetz vom 6. Dezember 1991 wider. 394 (Rahmengesetz über Schutzgebiete), das die wissenschaftliche Forschung als einen der Eckpfeiler der Parkaktivität betrachtet (Artikel 1 Buchstabe c).

In diesem Zusammenhang ist der Adamello Brenta Naturpark seit den ersten Jahren seiner Tätigkeit maßgeblich an wissenschaftlichen Studien beteiligt und fördert zahlreiche nützliche Forschungen, um das Wissen über diesen natürlichen Lebensraum zu vertiefen.

 

Wissenschaftliche Forschung und aktiver Schutz

Die "Förderung des wissenschaftlichen Studiums" ist eines der wichtigsten institutionellen Ziele des Ordinationsgesetzes der Naturparks des Trentino (LP 18/88 Art. 1). Diese Ausrichtung spiegelt sich auch auf nationaler Ebene im Gesetz vom...

Projekte für die Tierwelt

Die vom Naturpark Adamello Brenta geförderten Projekte der Fauna werden dank des Beitrags der Forschungs- und Naturschutzgruppe des Braunbären (GRICO - Wildtier Büro des Parks) durchgeführt. Dies wurde formell festgelegt (mit Beschluss...
Lebensraum und Arten Habitatrichtlinie

Lebensraum und Arten Habitatrichtlinie

Bewertung des Erhaltungszustands von Lebensräumen und Arten der Habitatrichtlinie Ab 2017 werden die in der Habitatrichtlinie 92/43 / EWG enthaltenen Arten und Lebensräume weiter erforscht, die auf der Grundlage einer spezifischen Vereinbarung...
Geologische Projekte

Geologische Projekte

Vom Naturpark Adamello Brenta geförderte Forschungsprojekte im Bereich Geologie in Zusammenarbeit mit italienischen Universitäten.
Share This